● Brasilien im Herbst, am 12.10.2018 in Wangelin

Am Freitag, den 12.10.2018, 20.00 spielt im Lehmhaus des Wangeliner Garten das deutsch brasilianische Quartett „SARAU“. Brasilianisch-jazzige Grooves, Saudade und Samba – SARAU ist eine deutsch-brasilianisches Quartett mit ungewöhnlicher Besetzung: 2 Celli, Flöte/Klarinette und Perkussion. Die Berlinerin Susanne Paul am Jazz-Cello trifft auf die brasilianischen MusikerInnen Diego Zangado, Perkussion, Maria Clara Valle am Brasilianischen Cello und Aline Gonçalves spielt Flöte & Klarinette. Sie spielen eigene Kompositionen mit stark brasilianischer Färbung, und auch eigene Arrangements von Favourites des brasilianischen Repertoires. Susanne Paul wuchs in einer deutsch-mexikanischen Familie in Kalifornien auf und spielt seit ihrer frühen Kindheit Cello. In der Pubertät warf sie es in die Ecke zugunsten von E-Baß in Punkbands und Flamencogitarre, studierte dann aber doch noch Klassik und wurde schließlich ernsthaft abhängig vom Jazzcello. Sie ist fasziniert von Musik aus aller Welt, insbesondere von Tango, Flamenco, brasilianischer, kubanischer und nordindischer Musik und spielt, komponiert und arrangiert in zahlreichen Bands und Projekten sowie am Theater. Ihre Musik verbindet virtuos verschiedenste Einflüsse, ist vielschichtig und emotional und hat meist mit Groove und oft mit Improvisation zu tun. www.groovecello.de. Sie lebt in Berlin und spielt und unterrichtet in aller Welt. Die Gäste erwartet ein brasilianisch angehauchtes Jazz Feuerwerk mit tollen MusikerInnen. www.wangeliner-garten.de